Kassenleistungen (auch privat möglich)

Ziel der Krankengymnastik (bzw. Physiotherapie) ist es, durch gezielte Techniken Einschränkungen der Körperfunktionen zu verbessern, vermeiden oder zu beseitigen. Hierbei handelt es sich um ein natürliches Heilverfahren – es werden also die natürlichen Anpassungsmechanismen des Körpers genutzt. Gern beraten wir Sie dazu.

Beim Bobath-Konzept wird jeder Mensch mit einer Schädigung vom Nervensystem ganzheitlich und individuell betrachtet. Im Unterschied zu vielen anderen Therapiekonzepten gibt es beim Bobath-Konzept keine standardisierten Übungen – im Vordergrund stehen individuelle alltagsbezogene Aktivitäten, die den Patienten in seinem täglichen Ablauf begleiten. Gern beraten wir Sie dazu.

PNF steht für „Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation“ – aber was bedeutet das? Ihr Körper besitzt unterschiedliche Sinnesorgane. Durch Bewegungsfühler (Rezeptoren) bemerken Sie, wie sich Ihr Körper bewegt oder in welcher Position er sich gerade befindet – ohne hinzusehen. Die PNF Therapie fördert das Zusammenspiel zwischen Nerven, Muskeln und Rezeptoren. Arbeiten sie gut zusammen, dann fallen Ihnen die täglichen Bewegungen leichter. Gern beraten wir Sie dazu.

Bei der manuellen Therapie handelt es sich um einen Behandlungsansatz, bei dem Funktionsstörungen des Bewegungsapparates untersucht und anschließend behandelt werden. Grundlage der Manuellen Therapie sind spezielle Handgriff- sowie Mobilisationstechniken, bei denen Bewegungsstörungen beseitigt und Schmerzen gelindert werden. Gern beraten wir Sie dazu.

Ziel der Behandlung ist das Unterstützen der reduzierten Pumpfunktion vom Gefäßsystem. In erster Linie dient die manuelle Lymphdrainage der Entstauung von geschwollenem Gewebe. Hierbei handelt es sich zumeist um Schwellungen an Beinen oder Armen. Wir verwenden dabei spezielle Handgriffe, bei denen zum Beispiel durch kreisende Bewegungen der Handflächen die angestaute Flüssigkeit in Richtung der Lymphknotenstation wieder abtransportiert wird. Gern beraten wir Sie dazu.

Das Ziel der Trainingstherapie (MTT) ist vor allem das Wiederherstellen von eingeschränkter Leistungsfähigkeit. Gleichzeitig werden auch Funktionsverbesserungen von Atmung, Kreislauf, Stoffwechsel und Nervensystem ausgelöst. Diese Anpassungsreaktionen sind auch einer der wesentlichen Unterschiede zur Bewegungstherapie. Gern beraten wir Sie dazu.

Wir bieten Ihnen zahlreiche Massageformen an: z.B. Zentrifugalmassagen, BGM oder Fußreflexmassagen. Gern beraten wir Sie dazu.

Ziele der Brügger-Therapie sind das Auffinden der ursächlichen Störfaktoren, sowie das optimale Einsetzen des lokomotorischen, dynamischen Systems durch Einnahme einer physiologischen Körperhaltung. Insbesondere steht die Verknüpfung mit dem Alltag im Vordergrund. Gern beraten wir Sie dazu.

Die physiotherapeutische Behandlung des Kiefergelenks ist in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. Viele Symptome wie z.B. Kopfschmerzen, Schwinde oder starke Verspannungen im Schulter-, Nackenbereich sind häufig auf das Kiefergelenk zurückzuführen. Gern beraten wir Sie dazu.

Krankengymnastik am Gerät ist eine von vielen Physiotherapeuten empfohlene und auch geschätzte Ergänzung zu benachbarten physiotherapeutischen Behandlungen. Je nach Beschwerden und Therapieansatz ergeben sich aus der Krankengymnastik am Gerät (KGG) mehrere Behandlungsansätze. Gern beraten wir Sie dazu.

Bei der Elektrotherapie wird elektrischer Strom zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. Als Teilbereich der Physiotherapie kommt sie häufig begleitend, z.B. zur Schmerzlinderung zum Einsatz. Gern beraten wir Sie dazu.

Bei der Ultraschall-Therapie wird mithilfe von Schallwellen Wärme erzeugt. So sind z.B. Schmerzlinderungen bei Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen möglich. Gern beraten wir Sie dazu.

Bei der Kryotherapie bzw. Kältetherapie wird Kälte zur Behandlung verschiedener Erkrankungen genutzt. Gern beraten wir Sie dazu.

Bei der Schlingentischtherapie wird eine Gerätekonstruktion (der sog. Schlingentisch) dazu benutzt, den Patienten durch Aufhängung des ganzen oder eines seiner Körperteile aufgrund der Schwerkraft die Bewerbung zu erleichtern. Dadurch gewinnt der Patient mehr Gefühl und Sicherheit für seine Bewerbungen. Behandlungsziele können so effektiver und schneller erreicht werden. Gern beraten wir Sie dazu.

Im Gegensatz zu Wickeln bedecken Packungen mehr als 50% der Körperfläche. Gern beraten wir Sie dazu.

Wir führen auch Hausbesuche durch. Kontaktieren Sie uns hierzu gern.

Privatleistungen

Ein Kinesiotape ist ein elastisches Band aus Baumwolle mit einer Acryl-Klebeschicht. Dieses Tape passt sich besonders gut an die Bewegungen des Körpers an. Es klebt vier bis sieben Tage auf der Haut und ist wasserfest. So wird der körpereigene Heilungsprozess stimuliert, indem das Kinesiotape Unterstützung und Stabilität bietet, ohne dabei negative Auswirkungen auf die Beweglichkeit zu haben. Gern beraten wir Sie dazu.

Wir bieten Ihnen zahlreiche Masseformen an, z.B. Aromamassagen oder Ganzkörpermassagen. Gern beraten wir Sie dazu.

Bei der Schröpfkopftherapie handelt es sich um ein traditionelles Therapieverfahren, bei dem mit Unterdruck auf einem begrenzten Hautareal gearbeitet wird. Gern beraten wir Sie dazu.

Beim Konzept „Sektorale Physiotherapie“ wird die Krankheitsdiagnose (Diagnose, Rezept, Therapie) vom Physiotherapeuten vorgenommen. Gern beraten wir Sie dazu.

Kursangebote

In unserem Kurs „Rückenschule“ zeigen wir Ihnen die Anatomie und Biomechanik der Wirbelsäule. Sie erhalten von uns Informationen über ein rückenfreundliches Bewegungsverhalten und können dadurch effektiv Rückenbeschwerden entgegenwirken. Gern beraten wir Sie dazu.

Zum Reha-Sport zählen Sport, sportliche Spiele sowie bewegungstherapeutische Übungen. Die einzelnen Übungen sind sehr abhängig von den individuellen gesundheitlichen Einschränkungen der Teilnehmer. Ziele sind zum Beispiel die Stärkung der Kraft und Ausdauer und die Verbesserung der Flexibilität und Koordination. Gern beraten wir Sie dazu.

Das grundlegende Ziel der Gymnastik ist die Entwicklung der Bewegungsfähigkeit. Bei der Osteoporose handelt es sich um eine altersassoziierte Krankheit: Im Alter ist ein gutes und sicheres Gangbild der Grundstein, um Sicherheit im Gehen und Stehen zu erlangen. Schwerpunkte sind daher die Koordination, Balance, Gleichgewicht und Körperkontrolle. Gern beraten wir Sie dazu.

Durch Anspannen entspannen: Mit der progressiven Muskelentspannung nach Jacobsen gelingt es, auf körperlicher und seelischer Ebene wieder locker zu lassen. Gern beraten wir Sie dazu.

ADRESSE

Lohmener Straße 26
01796 Pirna

Telefon 03501 – 46 63 88

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo – Fr 7.00 – 12.00 Uhr

Mo – Do 13.30 – 18.00 Uhr

ANFAHRT